Seite 1 von 2
#1 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 13.11.2011 15:49

avatar

Brrr, bibber, es ist echt kalt geworden in unserer sonnigen Türkei!
Die Markfrauen wärmen sich wieder die Hände an ihren "Feuerdosen" und ein langer Strandspaziergang führt zu eisigen Händen...
da muss eine gut gefüllte leckere heisse Suppe her, zum Aufwärmen!

Wie wär's mit der perfekten "Marktsuppe", einer original französischen Zwiebelsuppe?
Die Soupe á l'Oignon hat schon Generationen Franzosen und Touristen aufgewärmt,
den Kater vertrieben und ist ein bewährtes Vorbeugemittel gegen Erkältung!
Was will man mehr in der kalten Jahreszeit?



Hier ist mein Rezept:

Man schneidet 5 bis 6 grosse Zwiebeln in feine Ringe, heul!
Dazu bin ich zu faul, ich schneide nur vier Hälften in Ringe, der Rest wird grob gehackt von meinem Mixer!
Die Zwiebel wird dann in einem schweren Topf in Butter und 1 bis 2 zerbröselten Hühnerbouillonwürfel unter Rühren goldbraun geschmort, dauert so etwa 15 Minuten!
Dann bestäube ich die Zwiebeln mit 2 EL Mehl, rühre gut und nach 5 Minuten
fülle ich den Topf mit 1 bis 1 1/2 Liter kochendem Wasser!
Alles bei kleiner Hitze 30 min köcheln lassen, abschmecken und servieren mit gegrilltem Weissbrot
und viel (Berg) Käse, z.B. Gravyer oder Kasar darüberreiben...Bon Appétit!!!

#2 RE: Wärmende Wintersüppchen von gunnyboy4 13.11.2011 16:08

also mir sieht es nicht so appetitlich aus,sorry jetzt:D

#3 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 13.11.2011 16:27

avatar

Komischer Kommentar, gunnyboy!
Da kann ich dir nur mit einem deutschen Sprichwort antworten:
"Was der Bauer nicht kennt..."

#4 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 17.11.2011 16:45

avatar

Eine gesunde und füllende Wintersuppe ist die italienische MINESTRONE mit ganz vielen Wintergemüsen!

In Olivenöl ein wenig Speck und Zwiebeln anschwitzen, dann je eine Tasse Knollensellerie, Möhren, Kartoffeln,
Kohl, Lauch, Zucchini und andere Wintergemüse dazugeben,
mit Bouillon auffüllen, Maccaroni dazu und leicht garköcheln lassen!
Ganz zum Schluss gebe ich eine Dose weisse Bohnen dazu und würze mit etwas Pesto!



Serviert wird die Minestrone mit Parmesan bestreut und knusprigem Brot!
Buon Apetito!

#5 RE: Wärmende Wintersüppchen von Cosja 19.11.2011 00:39

Kein türkisches Rezept, aber ich kann auch mit einem wärmenden Süppchen (Eintopf) beitragen:

Bunter, herzhafter Wintereintopf

Zutaten für mind. 4 Personen ohne genaue Mengenangaben, da variiert werden kann:

250 g getrocknete Hülsenfrüchte wie weiße Bohnenkerne und Erbsen
ca. 2 Liter Tomatensoße/ - saft
1 große Zwiebel, etwas Knoblauch
5 mittelgroße Möhren
rote Paprika, Zucchini, Frühlingszwiebeln
eingelegte Oliven und Kapern (kann man natürlich weglassen)
Kabanossi oder ähnliches
Butterschmalz, Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Chiliflocken

Zubereitung:

Die getrockneten Hülsenfrüchte über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen und Erbsen im Siebeinsatz mit dem Einweichwasser im Dampfkochtopf etwas weich kochen (max. 5 Minuten). Einweichwasser auffangen, falls man am Schluss noch etwas Flüssigkeit zu der Tomatensoße beifügen muss.

Die kleingeschnittenen Zwiebeln und den Knoblauch mit den in dünnen Scheiben geschnittenen Möhren in Butterschmalz etwas andünsten. Mit Tomatensoße (ich nehme selbstgemachte Soße) ablöschen.
Nacheinander die gewürfelte Paprika, Zucchini und in Ringe geschnittene Frühlingszwiebel hinzufügen. Alles leicht köcheln lassen. Zwischenzeitlich würzen.
Am Schluss kleingehackte Kräuter, Oliven und Kapern in ganzen Stücken sowie die Kabanossischeiben dazugeben.

Guten Appetit wünscht Cosja

#6 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 19.11.2011 10:41

avatar

Sieht lecker aus, Cosja! Danke für das Rezept, das probiere ich bestimmt mal aus!
In der Türkei können wir die Cabanossi einfach mit pikanter Sucuk ersetzen,
alle anderen Zutaten gibt's hier ja auch!

Die typische türkische Wintersuppe TARHANA wird einfach mit dem getrockneten Pulver zusammengerührt,
was wir jetzt im Winter auf dem Markt von den Bäuerinnen kaufen können!
Die türkischen Suppen werden in Restaurants ganz billig angeboten,
deshalb bin ich froh für Rezepte für wärmende Wintersüppchen aus aller Welt!

#7 RE: Wärmende Wintersüppchen von Cosja 20.11.2011 01:30

Bir ?ey de?il.
Gegen ein wärmendes und auch sättigendes Süppchen habe ich jetzt in der kalten Jahreszeit auch nichts.
Deine Rezepte, egal aus welcher Ruprik, sind aber auch nicht ohne. Habe mir schon so manche markiert und koche die auch bestimmt nach.
LG Cosja

#8 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 22.11.2011 17:25

avatar

Weil ich todsterbenskrank mit Grippe im Bett liege, brauche ich unbedingt eine gute Hühnersuppe,
passenderweise auch "jüdisches Penicillin"genannt!
Also hab ich mich in meine Küche geschleppt, um ein superschnelles scharfes Thai Hühnersüppchen zusammenzurühren!
Die TOM KHA GAI schmeckt fantastisch und killt garantiert die bösen Viren und Bakterien!



Das Rezept ist sogar für "Watteköpfe" einfach zu machen:

Schneidet eine Hühnerbrust in dünne Streifen, auch eine Möhre, rote & grüne Chilischote, etwas Ingwer,
ein paar Champignons und 2 Frühlingszwiebeln!
Alles in einen Topf werfen und mit heissem Wasser auffüllen, würzen mit Thai Currypaste,
Fischsosse, braunem Zucker, Limonensaft und Kokosmilch...wer hat Zitronengrass und / oder Zitronenblättern!
Als Kräuter zum draufstreuen nehme ich ein wenig Koriander und Basilikum, sowie das Grün der Frühlingszwiebel!

Ha, morgen bin ich wieder gesund, wetten???

#9 RE: Wärmende Wintersüppchen von Izmirli 22.11.2011 17:48

In?allah Karin. Hoffen wir, dss deine Suppe Wunder wirkt.
Wünsche dir schnelle gute Besserung, komm rasch wieder auf die Beine.

#10 RE: Wärmende Wintersüppchen von Jenny 22.11.2011 19:46

avatar

Zitat von Karin
Weil ich todsterbenskrank mit Grippe im Bett liege


Geçmi? olsun, Karin!

Auch bei uns gabs heute Hühnersuppe, aber eher vorbeugend und gegen Kaelte...

#11 RE: Wärmende Wintersüppchen von Lioba 23.11.2011 10:08

es ist wahrlich suppenzeit bei uns gestern abend bohnensuppe(eintopf).

karin gute besserung
lg li

#12 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 24.11.2011 16:58

avatar

Ein echter Klassiker ist ohne Zweifel Oma's OCHSENSCHWANZ SUPPE,
zwar von der Zubereitung ziemlich aufwändig, aber die Mühe lohnt sich!

Ochsenschwanz heisst auf türkisch Öküz oder S???r Kuyrugu und weil ich das noch nie beim Metzger hab liegen sehen,
mache ich einfach eine voll getürkte Mogelversion!
(Dann brauch ich die gekochten Ochsenschwanzstücke nicht so mühsam zu entfleischen!)

Zutaten:
1kg Ochsenschwanz oder 2-3 Lammstelzen (Incik)
1 Zwiebel & 1 Karotte in dünnen Scheiben
Bouqet Garni aus Petersilienstengeln, Selleriegrün, Lauchstange
Fleischbrühe, Thymian, 5 Pfefferkörner, je 1/2 Tasse fein gewürfelter Karotte und Kartoffel,
Madeira oder Portwein



Zubereitung:
In einem schweren Topf 3 EL Butter und 1 EL Pflanzenöl erhitzen und darin die Lammstelzen
(Ochsenschwanz) goldbraun braten,
rausnehmen und auf Teller legen und Karotten & Zwiebelscheiben im Topf leicht bräunen, mit 2 EL Mehl bestäuben
und mit 1 1/2 - 2L heisser Fleischbrühe unter Rühren auffüllen!
Nun das Fleisch mit dem Bouquet Garni und den Gewürzen in die Suppe geben
und 2 1/2 bis 3 Stunden leicht köcheln lassen, regelmässig abschäumen!

Wenn das Fleisch so weich ist, dass es vom Knochen fällt, aus der Suppe fischen und in mundgerechte Stücke zerkleinern,
Suppe durch ein Sieb giessen, stehenlassen und Fett an der Oberfläche abschöpfen!
Dann Suppe mit Fleisch, Karotten & Kartoffelwürfel nochmal 20 min köcheln,
ganz zum Schluss mit etwas Madeira oder Portwein abschmecken!

Gar nicht soooviel Arbeit, bei so einem leckeren Ergebnis...
da kann keine Fertigsuppe aus der Dose mithalten!

#13 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 30.11.2011 12:09

avatar

Eine Lieblingssuppe, die wir in Amsterdam öfter mal beim Chinesen bestellt haben,
ist die scharfe, süss-saure PEKING SUPPE!

Dazu braucht man:
Hühnerfleisch, getrocknete chinesische Pilze, Glasnudeln, 2 Eier, Sesamöl, Essig, Zucker, Hühnerbrühe,
rote & grüne Pfefferschoten, frischen Ingwer, Frühlingszwiebeln, dunkle Soyasosse, Chilipaste, Maizena (Misir Nisastasi),
nach Belieben etwas Lauch, Möhre, Champignons!

Geht ganz einfach:
Getrocknete Pilze und Glasnudeln in heissem Wasser einweichen!
Hühnerfleisch, sowie alle Gemüse in feine Streifen schneiden, Hühnerfleisch kurz in Wasser blanchieren und abgiessen.
Einen Liter Hühnerbrühe erhitzen, Fleisch, Pilze, Glasnudeln & Gemüse dazu, würzen mit 2 TL Zucker,
3 EL Essig, 2 EL Soyasosse und mindestens 1 TL Chilipaste!
Um die Suppe anzudicken, gibt man 1 EL Maizena in etwas Wasser verrührt dazu,
dann die Eier mit 1 TL Sesamöl verkleppern und in einem dünnen Strahl langsam in die Suppe geben,
dabei kräftig mit Chopsticks oder Gabel rühren!
Ganz zum Schluss die feingeschnittene Frühlingszwiebel in die Suppe geben!



Lasst es euch schmecken!

#14 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 02.12.2011 22:47

avatar

Wenn bei Eiseskälte in Amsterdam die Grachten zufrieren, wenn in ganz Holland die Kanäle und Seen von einer Eisfläche bedeckt sind
und die Holländer ihre Noren unterschnallen und lange Schlittschuhtouren machen
und von der Elfstedentocht träumen...
dann ist die Zeit für die echte OUDHOLLANDSE ERWTENSOEP, die überall auf dem Eis angeboten wird!
Nichts wärmt besser an kalten Wintertagen als die holländische Erbsensuppe nach Grossmutter's Art!

Bei Kipa gibt's getrocknete grüne Erbsen (Kuru Bezelye),
anstatt fettem Schweinefleisch nehme ich Hühnerfleisch für meinen Light "Snert" ,
wie die Erbsensuppe von den Niederländern genannt wird!
Sonst braucht man noch eine kleine Sellerieknolle mit Grün, 2 Möhren, 1 Kartoffel, 2 Stangen Lauch und Würstchen!



Die gewaschenen getrockneten Erbsen (300gr)werden mindestens eine Nachtlang in 1 1/2 - 2 L Wasser eingeweicht,
dann setzt man sie im Einweichwasser ungefähr 2 Stunden bei mittlerer Hitze auf,
schön den Schaum abschöpfen und einige Stengel Selleriegrün mitkochen lassen!

Wenn die Erbsen weich sind, püriert man sie bis auf einige wenige, gibt dann das kleingeschnittene Hühnerfleisch,
Bouillonwürfel und Möhren- sowie Selleriewürfel dazu,
etwas später dann die Kartoffelwürfel, den in Ringe geschnittenen Lauch und die in Scheiben geschnittenen Würstchen!

Nach einem langen Strandspaziergang im Winter schmeckt die Erwtensoep echt héél lekker!

#15 RE: Wärmende Wintersüppchen von Karin 03.01.2012 12:43

avatar

Dass es nix besseres als teuren Cashmere zum Warmhalten im Winter gibt, ist uns Mädels ja bekannt!
Also wärmen wir uns mal von innen mit einer echten Cashmere Hühnersuppe!;)
Dieser exotische Linseneintopf ist eine wahre Geschmacksexplosion und darum ein echtes Lieblingsrezept!



Eine Tasse rote Linsen (Mercimek) waschen und mit gehackter Zwiebel, feingeschnittener grüner Pfefferschote, 2 TL gemahlenem Kreuzkümmel (Kimyon), 1/2 TL Gelbwurzelpulver (Kurkuma), 1 TL geriebenem frischem Ingwer (bei Kipa)
in einem grossen Topf mit Wasser bedecken und 45 min köcheln lassen auf kleiner Hitze!
Den Topfdeckel einen Spalt offenlassen!

Dann Hühnerfleisch (mit oder ohne Knochen) zufügen, salzen und
weitere 20 min. köcheln bis das Huhn gar ist!

In einer kleinen Pfanne 2 EL Pflanzenöl erhitzen, darin 1 TL Kümmelsamen 1-2 Sekunden "poppen",
dann je 1 EL feingehackten Knoblauch und Ingwer zufügen, glasig backen
und dann 1/4 bis 3/4 TL Cayennepfeffer dazu tun und sofort alles zum Linseneintopf geben!
Abschmecken mit Zitronensaft, gut durchrühren...
und das Geschmackserlebnis geniessen!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz