Deutsches Forum Kusadasi - Türkei

Für alle deutschsprachigen Kusadasi Fans
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 25. April 2018, 02:47:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 134 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Samstag, 25. Februar 2012, 18:08:49 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 04. November 2007, 15:09:24
Beiträge: 10158
Wohnort: Davutlar
Hat sich bedankt: 498 mal
Danksagungen: 473 mal
Eigentlich können normalerweise die mit türkischen Staatsbürgern verheirateten Ausländer
mit ihrem Ehepartner mitversichert werden...
das muss nur bei der SGK gemeldet werden (Heiratsurkunde)!

Meral hatte geschrieben:

Zitat:
Ich als Türkin muss mich auf jeden Fall versichern, wobei mein britischer Ehemann mitversichert wird, da er kein eigenes Einkommen hat. Diese Regelung gilt für alle, die mit einer Türkin, einem Türken verheiratet sind. Wir Türken werden nach Einkommen eingestuft...


Und ich habe von der SGK folgende Info bekommen:

Für alle Ausländer, die noch kein volles Jahr ihre Aufenthaltserlaubnis IKAMET haben,
oder diese in Zukunft erhalten, gilt eine Frist von einem Monat,
um sich freiwillig bei der SGK anzumelden!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. April 2012, 08:01:45 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 04. November 2007, 15:09:24
Beiträge: 10158
Wohnort: Davutlar
Hat sich bedankt: 498 mal
Danksagungen: 473 mal
Die SGK startet ab dem 24. April in Eskisehir ein Pilotprojekt für elektronische Doktorsrezepte!
Ärzte sollen in Zukunft die Rezepte für Medikamente für Patienten direkt auf elektronischem Weg zu den Apotheken mailen,
das spart nicht nur viel Papier, sondern auch Kosten,
weil die SGK die enormen Kosten für verschreibungspflichtige Medikamente kontrollieren kann!
Alles soll zentral geregelt und kontrolliert werden!

Im Durchschnitt werden in der Türkei täglich 1.5 Millionen Arztrezepte auf Papier ausgegeben,
bei der SGK sind sogar Ärzte bekannt, die 300 Rezepte pro Tag schaffen!
Wenn das Versuchsprojekt planmässig läuft, soll das neue System ab dem 1. September 2012
in der gesamten Türkei eingeführt werden!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. April 2012, 10:13:12 
Offline
Netter Neuer

Registriert: Mittwoch, 01. Dezember 2010, 18:09:20
Beiträge: 46
Hat sich bedankt: 1 mal
Danksagungen: 3 mal
Stimmt es dass alle Ausländer die ein Ikamet besitzen, verpflichtet sind in die Türkische Krankenkasse SGK ein zu zahlen, auch wenn sie nicht dauerhaft in der Turkei sind? Und in ihrem Heimatland krankenversichert sind?
Schön wenn jemand mich aufklären könnte, Danke!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. April 2012, 10:19:30 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 04. November 2007, 15:09:24
Beiträge: 10158
Wohnort: Davutlar
Hat sich bedankt: 498 mal
Danksagungen: 473 mal
Wer länger als ein Jahr ein Ikamet besitzt, muss sich bei der SGK versichern, es sei denn, man ist in der alten Heimat auch für in der Türkei versichert und kann das nachweisen!
Nimm auf jeden Fall mit der SGK Kontakt auf und erkundige dich / kläre deine Situation ! :idea:
Eventuelle Unterlagen der (deutschen) Krankenversicherung vorlegen als Beweis!

Das stand auch schon in einer Mail vom Deutschen Generalkonsulat,
die Jenny weiter oben in diesem Beitrag mitgeteilt hatte:

Zitat:
Sind Sie als Ausländer bereits im Ausland versichert, ist in der Türkei eine Befreiung von der Krankenversicherungspflicht möglich.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. April 2012, 11:19:27 
Offline
Kusadasi Experte

Registriert: Mittwoch, 07. April 2010, 08:14:53
Beiträge: 310
Wohnort: Kuşadası
Hat sich bedankt: 93 mal
Danksagungen: 69 mal
Hallo Rage, ich hatte geschrieben, dass Ehepartner mitversichert werden können, wenn sie (kein) eigenes Einkommen haben. Du hast ja deine deutsche Rente als Einkommen und müsstest darüber eigentlich auch für die Türkei bereits versichert sein. Falls nicht, musst du dich selber hier bei der SGK versichern - kostet 214 TL im Monat. Ihr könnt natürlich behaupten, dass du kein eigenes Einkommen hast und die SGK bitten, dich über deine Frau mitzuversichern. Ich weiss natürlich nicht, ob man damit durchkommt. Eine Wartefrist gibt es anscheinend nicht. Mein Mann hatte sein Ikamet erst wenige Monate, als wir ihn über mich mitversichert haben.

_________________
Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. Francesco Petrarca


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Dienstag, 07. August 2012, 17:53:27 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 04. November 2007, 15:09:24
Beiträge: 10158
Wohnort: Davutlar
Hat sich bedankt: 498 mal
Danksagungen: 473 mal
Der Beitrag für uns Ausländer bei der SGK ist auf 225 TL gestiegen,
wie ich höre, kann der Beitrag nicht mehr bei der Halk Bank eingezahlt werden,
sondern bei der Ziraat Bank, wo es ein extra Loket für die SGK Einzahlungen geben soll,
für das man auch eine eigene Nummer ziehen kann!
Weiss jemand was genaues oder kann dies bestätigen?

Wenn das Ikamet erneuert oder verlängert wird, muss man damit zur SGK und sich erneut registrieren lassen! :idea:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Mittwoch, 08. August 2012, 08:53:51 
Offline
Netter Neuer

Registriert: Donnerstag, 02. August 2012, 10:57:23
Beiträge: 27
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 6 mal
Am leichtesten umgeht man die Tortur des Einzahlens von Beiträgen bei den staatlichen Banken durch Internet Banking.

Hier gibt es bei den meisten Banken ein Menupunkt "Social security payments". Da kann man die Bagkur oder SGK aufrufen, muss seine Kundennummer eingeben und schon erscheint auf dem Bildschirm, ob und wieviel man der Einrichtung schuldet. Toll, was?

Dann nur noch Zahlung auslösen und frei ist der Tag!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Mittwoch, 08. August 2012, 10:48:48 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 04. November 2007, 15:09:24
Beiträge: 10158
Wohnort: Davutlar
Hat sich bedankt: 498 mal
Danksagungen: 473 mal
Klar, wer genug türkisch oder englisch versteht um sich an's Internet Banking türkischer Banken zu wagen,
spart eine Menge Zeit, Lauferei und Schlangestehen! ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Donnerstag, 06. September 2012, 10:38:53 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 04. November 2007, 15:09:24
Beiträge: 10158
Wohnort: Davutlar
Hat sich bedankt: 498 mal
Danksagungen: 473 mal
Beiträge für die türkische Krankenversicherung bei den Banken einzahlen geht schon seit einiger Zeit nicht mehr,
weil das System down ist, auch Internetbanking ist seit ein paar Wochen nicht möglich!
Typisch türkisch??? :mrgreen:
Na, dann wieder mal "Abwarten und Tee trinken".... ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Donnerstag, 06. September 2012, 16:08:21 
Offline
Netter Neuer

Registriert: Donnerstag, 02. August 2012, 10:57:23
Beiträge: 27
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 6 mal
Karin hat geschrieben:
Beiträge für die türkische Krankenversicherung bei den Banken einzahlen geht schon seit einiger Zeit nicht mehr,
weil das System down ist, auch Internetbanking ist seit ein paar Wochen nicht möglich!
Typisch türkisch??? :mrgreen:
Na, dann wieder mal "Abwarten und Tee trinken".... ;)


:?: Habe gerade unsere SGK Beiträge für September mit der TEB online bezahlt...! Geht alles einwandfrei!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Donnerstag, 06. September 2012, 17:11:59 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 04. November 2007, 15:09:24
Beiträge: 10158
Wohnort: Davutlar
Hat sich bedankt: 498 mal
Danksagungen: 473 mal
Dann ist jetzt das System wiederhergestellt....
Beko, du hast doch gestern noch auf FB's "Kusadasi Expats" geschrieben, dass es nicht geht! :roll:
Die letzten 2 Wochen konnte man weder online, noch bei der Bank die Beiträge einzahlen...
ist ja schön, wenn's jetzt wieder klappt! :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Sonntag, 28. April 2013, 15:28:53 
Offline
Kusadasi Experte

Registriert: Dienstag, 28. Dezember 2010, 21:48:31
Beiträge: 222
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 25 mal
Danksagungen: 12 mal
Mein Mann ist in der gesetzlichen KK freiwillig versichert (selbständig). D.h., wenn er "auswandert" endet der Versicherungsschutz. Ich als Rentnerin bin ja durch den Rentenbezug in D krankenversichert. Meine Rente lasse ich mir in die TR überweisen (durch Angabe von einer türkischen Adresse bei der deutschen Bank). So habe ich es hier gelesen und verstanden.

Mein Mann muss sich also in der Türkei versichern lassen. Bin ich als Ehepartner nicht dann auch bei meinem Mann versichert? Was ist mit der deutschen KV?

LG
Oase


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Sonntag, 28. April 2013, 17:21:06 
Offline
Kusadasi Experte

Registriert: Mittwoch, 07. April 2010, 08:14:53
Beiträge: 310
Wohnort: Kuşadası
Hat sich bedankt: 93 mal
Danksagungen: 69 mal
Wenn Dein Mann seine Selbstaendigkeit aufgibt, hat er doch kein eigenes Einkommen mehr und Du müsstest ihn dann eigentlich über Dich mitversichern können. Eine deutsche Krankenversicherung würde ich niemals für eine türkische Versicherung aufgeben. Die Leistungen der deutschen Krankenversicherung sind um einiges besser!

_________________
Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. Francesco Petrarca


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Sonntag, 28. April 2013, 20:58:25 
Offline
Kusadasi Experte

Registriert: Dienstag, 28. Dezember 2010, 21:48:31
Beiträge: 222
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 25 mal
Danksagungen: 12 mal
Hallo Meral,

ich beziehe ja dann meine Rente. Kann man in diesem Fall den Ehemann mitversichern? :o

Es funktioniert so, oder? Ich informiere die RV, dass ich meinen Wohnsitz in die Türkei verlagere. Die Rente lasse ich mir auf ein deutsches Konto (mit türkischer Adresse) überweisen und hebe meine Rente in der Türkei ab. Von meiner Rente wird die KV abgezogen, so dass ich irgendeinen Nettobetrag überwiesen bekomme. Wohnsitz habe ich übrigens in D dann nicht mehr. Mit welchem Papier gehe in der Türkei zum Arzt?
Wie ist es, wenn ich z.B. für 4 Wochen nach D fliege; kann ich dann diverse Untersuchungen in D vornehmen lassen (Krebsvorsorge, 2x jährlich Blutabnahme wegen Behandlung der Schilddrüse, Einstellung Blutdruckmittel o.ä.)?

Vor lauter Informationen bin ich schon ganz wirr. :lol: :(

LG Oase


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung Türkei
BeitragVerfasst: Sonntag, 28. April 2013, 22:15:48 
Offline
Kusadasi Experte

Registriert: Mittwoch, 07. April 2010, 08:14:53
Beiträge: 310
Wohnort: Kuşadası
Hat sich bedankt: 93 mal
Danksagungen: 69 mal
Es müsste absolut möglich sein, Deinen Mann über Deine Rente mitzuversichern. İch mache das übrigens hier in der Türkei genauso mit meinem Mann. İch bekomme als Türkin hier Rente und habe meinen nicht mehr berufstaetigen britischen Ehemann über die gesetzliche türkische Rentenversicherung hier krankenversichert. İch bin mir sicher, dass das auch in Deutschland möglich ist. Es ist egal, ob ein Mann seine Frau mitversichert oder umgekehrt.
Du kannst natürlich jederzeit nach Deutschland fliegen, um Dich untersuchen und behandeln zu lassen, genauso als ob Du in Deutschland leben würdest und Dein Mann auch.
Was die Überweisung Deiner Rente in die Türkei betrifft, würde ich noch mit den anderen Forum-Mitgliedern reden, die hier ihre deutsche Rente beziehen, bevor Du das machst. Leider kann ich selber Dir dazu nichts sagen, da ich mein deutsches Rentenalter noch lange nicht erreicht habe. Es dürfte aber sehr teuer werden, sich die Rente von DE hierher überweisen zu lassen. Bei Auslands-überweisungen nehmen Banken sehr hohe Gebühren, die allein zu Deinen Lasten gehen. Aber da kannst Du Dich bei Deinem naechsten Aufenthalt hier mit Leuten unterhalten, die dieses Problem gelöst haben. Es waere vielleicht besser, der Rentenversicherung noch nicht abschliessend mitzuteilen, dass İhr für immer auswandern wollt. Aber dazu mehr, wenn Du hier bist.

_________________
Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. Francesco Petrarca


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 134 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de